Rezertifizierung Energiemanagementsystem ISO 5001:2018 - Energieberatung Industrie

Rezertifizierung Energiemanagementsystem ISO 50001:2018

Liebes Weyermann® Team,

​am Montag, den 28.10. und Dienstag, den 29.10.2019 begrüßten wir Herrn Werner Vogel und Herrn Karl Schreier zur Auditierung und Re-Zertifizierung unseres Energiemanagementsystem ISO 50001. Gemäß Vorgaben mussten in diesem Jahr alle 4 Weyermann® Standorte auditiert und neben dem Hauptstandort Bamberg noch zwei weitere Standorte, diesmal Haßfurt und Clingen besichtigt werden.
… Ebenso vielen Dank an Frau Dr. Ramona Schwarz und Herrn Dr. Joachim Schwarz von der LWT Dr. Schwarz & Partner sowie Herrn Bernhard Negele von der eta Energieberatung für die hervorragende Mitwirkung bei der erfolgreichen Auditierung unseres Energiemanagementsystem ISO 50001.

Klärschlammtrocknung - eta Energieberatung

Klärschlammtrocknung

Bedingt durch Ausbringungsbeschränkungen und Grenzwertverschärfungen wird Klärschlamm heute zunehmend verbrannt. Die neuen Anforderungen führen zu vermehrten Aufwendungen für Entwässerung, Trocknung und Transport des Klärschlammes. Getrockneter Klärschlamm lässt sich einfach transportieren und ist für Verwerter ein willkommenes und CO2-neutrales Brennstoffsubstitut mit hohem Heizwert. Daher sollten energetisch effektive und kostengünstige Konzepte zur Klärschlammtrockung umgesetzt werden.

Vorschau Quartierskonzept Moosburg, eneretische Sanierung, Sanierungsquote

Quartierskonzept der Stadt Moosburg

Nach dem Stadtratsbeschluss Anfang des Jahres 2019 erstellt die eta Energieberatung derzeit ein Quartierskonzept zur Steigerung der Sanierungsquote in Moosburg a.d. Isar. Das von der KfW geförderte Projekt hat eine Laufzeit von einem Jahr und soll den CO2-Ausstoß im Stadtgebiet durch den Anstoß einer gezielten Sanierungsoffensive senken. Für die Konzepterstellung ausgewählt wurde der Stadtteil Neustadt. Vorteilhaft waren hier die beiden Aspekte „gemischten Gebäudenutzung“ und „Gebäude mit höherem Alter“.

Fördermittel - eta Energieberatung

Förderprogramm für Energieeffizienz und Prozesswärme

Ab dem 15.04.2019 ist es möglich, ein Förderprogramm zum Thema „Energieeffizienz und Prozesswärme“ über einen Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, zu beantragen. Die attraktive Förderung mit Fördersätzen von bis zu 50 % soll Unternehmen Anreize geben, in hocheffiziente Technologien zur Energieeinsparung zu investieren, ihren Energieverbrauch zu senken und somit gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

WUN Pellets - eta Energieberatung

Neues Pelletwerk in Wunsiedel

Im neuen Pelletwerk nutzt die WUN Pellets GmbH die Wärme von drei Erdgas-Blockheizkraftwerken, um die Holzspäne für die Pelletproduktion zu trocknen. Der von den BHKWs erzeugte Strom wird teilweise für die Produktion genutzt und der Rest bedarfsgerecht vermarktet. Die Planungs- und Umsetzungsphase der Anlage wurde, wie auch schon beim ersten Pelletwerk ​von der eta Energieberatung GmbH begleitet.

E-Mobilität - eta Energieberatung

Umrüstung von E-Ladesäulen

​Ab sofort müssen neu installierte Ladesäulen für E-Autos neue eichrechtliche Vorgaben erfüllen. Zum 1. April 2019 ​enden die eichrechtlichen Übergangsfristen für die Umrüstung von E-Ladesäulen. Alle neu installierten Ladessäulen, an denen mit nachgelagerter Rechnung bezahlt wird, müssen nun von der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt (PTB) zugelassene Messgeräte aufweisen. Früher errichtete ​Ladesäulen müssen zeitnah umgerüstet werden.