Energieberatung Industrie - Energiekosten sparen - Qualität
Insert Image

Energie-Blog

In unserem Energie-Blog finden Sie aktuelle Themen aus der Energietechnik und Energiewirtschaft sowie wichtige Neuigkeiten aus der Energiebranche.

Unsere Energie-Experten beleuchten im Energie-Blog interessante Tendenzen und Trends sowie Fakten zu Energiebeschaffung, Energienebenkosten, Energieeffizienz, Energieförderung und viele Themen mehr.

Wir haben diese Themen für Sie aus einer Unmenge von Informationen herausgefiltert und geben Ihnen hilfreiche Tipps für die Umsetzung.

Hintergrundinformationen, wie wir solche Themen bereits zum Nutzen unserer Kunden umgesetzt haben, finden Sie bei unseren Projektbeschreibungen und Referenzen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns immer über Anregungen. gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Diskussion Ihrer speziellen Fragestellungen zur Verfügung. Die richtigen Ansprechpartner zum jeweiligen Thema finden Sie direkt bei den einzelnen Blogs.

Natürlich können Sie uns auch eine Anfrage über das Kontaktformular senden.

Klärschlammtrocknung

Bedingt durch Ausbringungsbeschränkungen und Grenzwertverschärfungen wird Klärschlamm heute zunehmend verbrannt. Die neuen Anforderungen führen zu vermehrten Aufwendungen für Entwässerung, Trocknung und Transport des Klärschlammes. Getrockneter Klärschlamm lässt sich einfach transportieren und ist für Verwerter ein willkommenes und CO2-neutrales Brennstoffsubstitut mit hohem Heizwert. Daher sollten energetisch effektive und kostengünstige Konzepte zur Klärschlammtrockung umgesetzt werden.

weiterlesen

Quartierskonzept der Stadt Moosburg

Nach dem Stadtratsbeschluss Anfang des Jahres 2019 erstellt die eta Energieberatung derzeit ein Quartierskonzept zur Steigerung der Sanierungsquote in Moosburg a.d. Isar. Das von der KfW geförderte Projekt hat eine Laufzeit von einem Jahr und soll den CO2-Ausstoß im Stadtgebiet durch den Anstoß einer gezielten Sanierungsoffensive senken. Für die Konzepterstellung ausgewählt wurde der Stadtteil Neustadt. Vorteilhaft waren hier die beiden Aspekte „gemischten Gebäudenutzung“ und „Gebäude mit höherem Alter“.

weiterlesen

Förderprogramm für Energieeffizienz und Prozesswärme

Ab dem 15.04.2019 ist es möglich, ein Förderprogramm zum Thema „Energieeffizienz und Prozesswärme“ über einen Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, zu beantragen. Die attraktive Förderung mit Fördersätzen von bis zu 50 % soll Unternehmen Anreize geben, in hocheffiziente Technologien zur Energieeinsparung zu investieren, ihren Energieverbrauch zu senken und somit gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

weiterlesen

Neues Pelletwerk in Wunsiedel

Im neuen Pelletwerk nutzt die WUN Pellets GmbH die Wärme von drei Erdgas-Blockheizkraftwerken, um die Holzspäne für die Pelletproduktion zu trocknen. Der von den BHKWs erzeugte Strom wird teilweise für die Produktion genutzt und der Rest bedarfsgerecht vermarktet. Die Planungs- und Umsetzungsphase der Anlage wurde, wie auch schon beim ersten Pelletwerk ​von der eta Energieberatung GmbH begleitet.

weiterlesen

Umrüstung von E-Ladesäulen

​Ab sofort müssen neu installierte Ladesäulen für E-Autos neue eichrechtliche Vorgaben erfüllen. Zum 1. April 2019 ​enden die eichrechtlichen Übergangsfristen für die Umrüstung von E-Ladesäulen. Alle neu installierten Ladessäulen, an denen mit nachgelagerter Rechnung bezahlt wird, müssen nun von der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt (PTB) zugelassene Messgeräte aufweisen. Früher errichtete ​Ladesäulen müssen zeitnah umgerüstet werden.

weiterlesen

Energiemanagement 50001

Im August 2018 wurde die englische Version der Energiemanagementnorm ISO 50001 veröffentlicht. Seit Ende November 2018 ist die deutsche Version als DIN EN ISO 50001:2018 verfügbar. Energiemanager von Unternehmen, die ein zertifiziertes Energiemanagementsystem (EnMS) betreiben, das jährlich durch ein Überprüfungs- oder Überwachungsaudit testiert werden muss, sehen sich mit neuen Anforderungen konfrontiert.

weiterlesen

EEG-Umlageprivilegierung

100 % der EEG-Umlage auf selbsterzeugten Strom-Eigenverbrauch. Mit dem „100-Tage-Gesetz“ soll, insbesondere die Neuregelungen der EEG-Umlageprivilegierung für hocheffiziente KWK-Anlagen umgesetzt werden, die erstmals seit dem 1. August 2014 Strom zur Eigenversorgung produzieren. Seit Januar 2018 sind sie mit der vollen EEG-Umlage belastet, nachdem die EU-Kommission Privilegierung des § 61b Nr. 2 …

weiterlesen

Energieaudits nach EDL-G

Energieaudits nach EDL-G – jetzt für 2019 planen! Was versteht man unter einem Energieaudit? Das Energiedienstleistungsgesetz EDL-G 2015 verpflichtet ab März 2015 alle Unternehmen, die nicht kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Sinne der EU-Definition sind, bis zum 5. Dezember 2015 erstmals und danach alle vier Jahre ein Energieaudit durchzuführen. Warum jetzt schon das Energieaudit 2019 planen?…

weiterlesen

Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

Ladeinfrastruktur für E-MobilitätIm Zuge der E-Mobilität sollen in Deutschland bis 2020 bis zu eine Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. Um dies zu realisieren, muss die Ladeinfrastruktur stark ausgebaut werden.Ihre Fragestellungen an uns Sie haben einen bestehenden Netzanschluss, wissen aber nicht wie viele Ladestationen Sie dort anschließen können? Wir messen diesen für Sie und

weiterlesen

Zweite Ausschreibung Strom aus Biomasse

Betreiben Sie auch ein Biomasse-Heizkraftwerk das vor dem Jahr 2006 in Betrieb gegangen ist? Dann läuft Ihre EEG-Förderung unter Umständen bereits in 3 Jahren aus und Sie erhalten deutlich weniger für den erzeugten Strom. Dagegen können Sie bereits jetzt etwas tun! Biomasse-Heizkraftwerke, die bis Ende 2005 in Betrieb gegangen sind, können im Rahmen des EEG 2017 eine Verlängerung des EEG-Förderzeitraums um weitere 10 Jahre beantragen. Achtung! Wichtig ist die Angebotsabgabe bis spätestens Ende August 2018. …

weiterlesen

Energiekosten reduzieren – Handlungsoptionen

Die sogenannten Energienebenkosten machen mittlerweile den Großteil einer Strom- oder Gasrechnung aus. Und es ist davon auszugehen, dass der Anteil weiter steigt. Permanente Gesetzesänderungen sowie zahlreiche Ausnahme- und Befreiungsmöglichkeiten sind dabei die Herausforderung für die Unternehmen. Ob der finanziellen Bedeutung der Energienebenkosten, insbesondere in der stromintensiven Industrie, gehört die Beschäftigung mit diesem Thema mittlerweile zum Alltag. …

weiterlesen

Starker Anstieg der Netzgebühren

Vor allem die Stromkunden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz müssen zum Jahreswechsel mit einer Steigerung der Netzentgelte um bis zu 45 % rechnen.
Als Grund für diesen drastischen Anstieg führen die Netzbetreiber die Redispatchkosten an. Das sind Kosten für Maßnahmen zur Stabilisierung der Netze bei schwankender Einspeisung aus Fotovoltaik- und Windkraftanlagen. Gerne analysieren wir welche Möglichkeiten Sie haben Ihre Netzgebühren zu reduzieren und erstellen Ihnen ein Konzept, das wir gemeinsam umsetzen. …

weiterlesen

Ausschreibung Biomasseanlagen

Die eta Energieberatung hat in der diesjährigen Ausschreibungsvorbereitung zwei Biomasseanlagen beraten, welche mit Ihrem Gebot beide einen Zuschlag erhalten haben. Diese beiden Kunden haben einen Anteil von rund einem Drittel am gesamten Ausschreibungsvolumen. Durch die erfolgreiche Strategiewahl bei der Ausschreibung haben beide Kunden einen Zuschlag mit hervorragenden Konditionen erzielt. …

weiterlesen

Der Weg zur CO2-Neutralität

Viele Firmen verfolgen mittlerweile das Ziel, den Energieverbrauch ihrer Produktionsstätten mittelfristig CO2-neutral zu realisieren. Meist wird hier nicht nur ein kurzfristiges Green Washing angestrebt. Die CO2-Reduktion soll vielmehr werthaltig sein. Vor dem Hintergrund eines möglichst effizienten Mitteleinsatzes sollte ein Konzept zur Realisierung einer CO2-neutralen Produktionsstätte mehrstufig aufgebaut sein und in der …

weiterlesen

Primärenergiefaktoren von Fernwärmenetzen

Ein niedriger Primärenergiefaktor ist ein Vermarktungsargument für den Fernwärmenetzbetreiber, da er z. B. Bauträgern und Wohnungsbaugesellschaften die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben erleichtert. Damit verringern sich die Anforderungen an die Gebäudehülle, so dass bei Neubau und Sanierung Geld gespart werden kann. Unser Gutachter erstellt für Sie die Bescheinigung für den Primärenergiefaktor …

weiterlesen

Wärmeversorgung öffentlicher Gebäude

Landkreise, Städte und Gemeinden sind aufgrund vereinbarter Klimaschutzziele und aktueller Gesetzgebung immer öfter mit der drängenden Frage konfrontiert, wie es mit der Wärmeversorgung des eigenen Gebäudebestandes (z. B. Schulzentrum, etc.) zukünftig weiter geht. Hinzu kommt, dass bei vielen öffentlichen Liegenschaften die konventionellen Heizanlagen das Ende der Lebensdauer in absehbarer …

weiterlesen

Flexibilisierungsprämie bei Biogasanlagen

Die eta Energieberatung unterstützt Sie beim Ihrem Einstieg in die Flexibilisierung. Wir zeigen Ihnen, welche Erlöse mit einer Bestandsanlage durch die Flexibilisierung nach EEG 2017 erzielbar sind und welche Möglichkeiten bestehen, die Bezugsdauer der EEG-Vergütung zu verlängern. Dabei berücksichtigen wir die Voraussetzungen und Konsequenzen der sich regelmäßig wandelnden Förderkulisse …

weiterlesen

Energiemanagementsystem

Mit einem Energiemanagementsystem erhöhen Sie die Transparenz bei der Aufteilung des Energieverbrauchs, erfassen systematisch die Energieeinsparpotenziale und schaffen die Voraussetzungen zur Nutzung von Steuerentlastungen bei den Energiekosten. Lassen Sie prüfen, ob ein Energiemanagement für Ihr Unternehmen sinnvoll ist und wie Sie davon profitieren können. …

weiterlesen

Verlängerung EEG-Förderung

Betreiben Sie auch ein Biomasse-Heizkraftwerk das vor dem Jahr 2004 in Betrieb gegangen ist? Dann läuft Ihre EEG-Förderung unter Umständen bereits in 4 Jahren aus und Sie erhalten deutlich weniger für den erzeugten Strom. Die Wirtschaftlichkeit Ihres Biomasse-Heizkraftwerks wird sich damit erheblich verschlechtern. Dagegen können Sie bereits jetzt etwas tun! …

weiterlesen

Unser CO2-Rechner – Ein nützliches Tool für Sie

Die eta Energieberatung beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den energiebedingten CO2-Emissionen. Aus dieser Arbeit heraus haben wir ein hilfreiches Tool für Sie entwickelt, das wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

Mit dem CO2-Rechner bieten wir Ihnen die Möglichkeit eine individuelle CO2-Bilanz für Ihren Betrieb zu erstellen oder die CO2-Einsparungen zu ermitteln, die sich durch die Substitution eines Energieträgers durch einen anderen ergeben.

CO2-Rechner - eta Energieberatung

Informationsmaterial