Machbarkeitsanalysen - Energieberatung Industrie

Machbarkeitsanalyse

Was versteht man unter einer Machbarkeitsanalyse?

Unter einer Machbarkeitsanalyse versteht man die Überprüfung der technisch/wirtschaftlichen Umsetzbarkeit von Projekten.

Hier werden mögliche Lösungsansätze für ein Projekt hinsichtlich ihrer Durchführbarkeit beurteilt. Diese Lösungsansätze werden analysiert, Erfolgsaussichten abgeschätzt und Risiken identifiziert. Überprüft wird dabei, ob mit dem jeweils betrachteten Lösungsansatz die vereinbarten Projektergebnisse, unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen, erzielt werden können.

Die Machbarkeitsstudie dient insbesondere dazu die wirtschaftlichen Risiken eines Projektes einzuschätzen und zu prüfen, ob die Projektziele erreichbar sind.

Warum ist eine Machbarkeitsanalyse auch für mich interessant?

Sie planen ein größeres technische Projekt und wollen wissen, ob sich die Investition lohnt. Dann ist es sinnvoll im Vorfeld eine Machbarkeitsanalyse erstellen zu lassen. Hier erhalten Sie Aussagen dazu, ob Ihr Projekt zum wirtschaftlichen Erfolg führt und welche Einflussfaktoren es gibt, die die Wirtschaftlichkeit verändern.

Solche Analysen sind sich vor allem bei Anlagen zur Energiebereitstellung zu empfehlen. Meist werden hier unterschiedliche Erzeugungsvarianten miteinander verglichen.

Eine Machbarkeitsanalyse ist Voraussetzung für die richtige Investitionsentscheidung. Hier werden werden folgende Schritte planerisch und konzeptionell ausgearbeitet:

  • Zusammenstellung von Grundlagen und technischen Rahmenbedingungen
  • Prüfung der technischen Machbarkeit
  • Einholung von Richtpreisangeboten für wesentliche Anlagenkomponenten
  • Entwurf verschiedener Anlagenkonzepte unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten (Grobdimensionierung der Aggregate)
  • Abschätzen der Wirtschaftlichkeit der Anlagenkonzepte
  • Sensitivitätsanalyse zum Einfluss geänderter Energiepreise

Beispiel aus einem unserer Angebote

… Ziel der angebotenen Untersuchung ist, die Dampferzeugung und Dampfnutzung hinsichtlich Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu optimieren, zu verbessern und folglich die Gesamtenergiekosten in diesem Bereich zu senken. Dies ist das Ergebnis einer bereits durchgeführten Erstanalyse, welche Ihnen bereits präsentiert wurde.

Im Rahmen dieser Erstanalyse wurden uns die Energieabrechnungen und Lastgangdaten (Strom und Erdgas) zur Verfügung gestellt und von der eta Energieberatung kostenfrei analysiert. Im gemeinsamen Termin erfolgte ein Austausch über die energie- und anlagentechnischen Systeme und Prozesse an den Standorten. Basierend auf den Erkenntnissen aus der Erstanalyse wurden verschiedene Optimierungsansätze diskutiert. Es zeigt sich, dass es sinnvoll ist, im Bereich Dampferzeugung und Dampfnutzung eine entsprechende Machbarkeitsuntersuchung an einem Standort durchzuführen …

Was können wir für Sie tun?

Verschaffen Sie vor einer Investitionsentscheidung Planungssicherheit. Unsere Energie-Experten erstellen Ihnen eine individuelle, auf Ihre konkrete Fragestellung zugeschnittene Machbarkeitsstudie.

Ausgewählte Projekte zu Machbarkeitsanalysen

Für diese Industriebetriebe haben wir den Einsatz von BHKWs im Rahmen von Machbarkeitsanalysen untersucht sowie die Projekt- und Genehmigungsplanung durchgeführt und die Umsetzung begleitet.

MAN Nutzfahrzeuge Deutschland, Österreich und Polen

MAN Nutzfahrzeuge - Energieberatung München Nürnberg Plauen Salzgitter Wien Steyr

Im Rahmen des Projekts konnten Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Umfang von 13,5 Mio. Euro pro Jahr aufgezeigt werden. Diese reichen von organisatorischen Maßnahmen bis zu größeren investiven Maßnahmen wie z.B. die Realisierung eines Erdgas-BHKWs. Allein Maßnahmen mit sofortiger oder kurzfristiger Amortisation weisen ein Einsparpotenzial von 6,5 Mio. Euro pro Jahr auf.


Interquell GmbH

Interquell - Energieberatung Großaitingen Wehringen

Durch die Realisierung einer innovativen Dampferzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplung bestehend aus einem konventionellen Dampfkessel mit Mikrogasturbine und GTA-Brenner (Gasturbinen-Abgas-Brenner), Erneuerung der Dampfverteilung mit Reindampferzeuger sowie einer neuen Lüftungsanlage zur Versorgung von Hochhygienebereichen konnten die CO2-Emissionen bilanzierend um fast 20 % reduziert werden.

MAN Nutzfahrzeuge - Plauen

BHKW - CO<sub>2</sub>-neutraler Produktionsstandort MAN Plauen - eta Energieberatung

Es wurde analysiert, wie der Standort CO2-neutral mit Energie versorgt werden kann. Für eine effiziente Energieerzeugung und optimale Brennstoffausnutzung mit Biogas-Blockheizkraftwerken war die Aufsplittung der Wärmeversorgung in eine getrennte Hoch- und Niedertemperaturversorgung erforderlich.


Pelletwerk in Wunsiedel

BHKW - Biomasse-Heizkraftwerk Wunsiedel

Im neuen Pelletwerk wird die Wärme von drei Erdgas-Blockheizkraftwerken genutzt, um die Holzspäne für die Pelletproduktion zu trocknen. Die eta Energieberatung hat auch den Aufbau des Energiemanagementsystems (EnMS) für das Pelletwerks unterstützt und den Zertifizierungsprozess begleitet.


Stahlgruber GmbH - Sulzbach-Rosenberg

BHKW - Blockheizkraftwerke -Stahlgruber - Energieberatung Sulzbach-Rosenberg

Es konnte ein Konzept entwickelt werden, das eine Reduzierung des Wärmeeintrags über die Dachfenster, Verbesserungen an den Luftschleiern und eine höhere Kälteleistung vorsieht. Die Wärmeversorgung ist am wirtschaftlichsten durch eine zentrale Erzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplung. Die Mehrkosten amortisieren sich gegenüber der getrennten Versorgung in 4,3 Jahren.


Klinikum Garmisch-Partenkirchen

BHKW - Klinikum Garmisch-Partenkirchen - Energieberatung Garmisch-Partenkirchen

Es wurden verschiedene Einsparmöglichkeiten im Energiebereich detailliert untersucht. Analysiert wurde auch die Wirtschaftlichkeit eines vorhandenen BHKWs unter den veränderten energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen (neue gesetzliche Vorgaben - Abgabensituation). Zudem wurde jeweils eine Ausschreibung für Strom und Erdgas inkl. Vergabedokumentation durchgeführt.


Pre-Feasibility Study Bulgarien

Machbarkeitsanalyse -Pre-Feasibility Study Bulgarien - Energieberatung Bulgarien

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurde eine Vor-Machbarkeitsstudie für die Umstellung eines Industriestandortes von Schweröl auf Biomasse und die Erhöhung der Energieeffizienz durch Kraft-Wärme-Kopplung erstellt.



Informationsmaterial für Sie