Energieberatung Allianz Immobilien

Allianz Immobilien GmbH - Frankfurt a.M.

Durch die Untersuchung der eta Energieberatung wurde die Voraussetzung für eine bedarfsgerecht dimensionierte, moderne und technisch hochwertige Heizungsanlage geschaffen. So konnte beispielsweise die benötigte Wärmeleistung der neuen Anlage von anfänglich 6.000 auf 4.000 kW reduziert werden. Im Vergleich zum bestehenden Wärmeliefervertrag waren durch die Anlagenneukonzeption und die Neuverhandlung des Liefervertrags jährliche Einsparungen von mehr als 100.000 € möglich.

Eckdaten zum Projekt

Allianz Immobilien GmbH

Zu ihren Geschäftsfeldern gehören die operative Umsetzung von Immobilieninvestitionen und -verkäufen, die gewerbliche Vermietung, Asset Management sowie Technical Engineering.

Branche

Immobilienwirtschaft

Projektstandorte

Frankfurt a.M.

Zielgruppe

Gewerbeimmobilien-Eigentümer, Immobilienverwalter, Immobilienwirtschaft

Schlagworte

Erneuerung der Heizzentrale, Wärmeliefercontracting, Wärmeliefervertrag, Anlagendimensionierung, Reduzierung der Wärmekosten

Kundennutzen

Es wurden die Voraussetzung für eine bedarfsgerecht dimensionierte Heizungsanlage, bzw. ein Wärmeliefercontracting geschaffen.

Allianz Immobilien - Energieberatung Frankfurt

Aufgabenstellung

​Für eine große Immobilie in Frankfurt waren vor dem Abschluss eines neuen Wärmeliefervertrags und der Erneuerung der Heizzentrale alle Möglichkeiten zur Reduzierung der Wärmekosten auszuloten.

Die wichtigsten Ziele der beauftragten Untersuchung waren:

  • Ermittlung der tatsächlich benötigten Wärmeleistung für die neue Heizungsanlage
  • Erstellen eines Konzepts für die zukünftige Wärmeversorgung
  • Einholen und der Vergleich von Wärmelieferangeboten unterschiedlicher Contractoren sowie
  • Aufzeigen von Einsparmöglichkeiten beim Wärmeverbrauch.

Ergebnisse

Durch die Untersuchung der eta Energieberatung wurde die Voraussetzung für eine bedarfsgerecht dimensionierte, moderne und technisch hochwertige Heizungsanlage geschaffen. So konnte beispielsweise die benötigte Wärmeleistung der neuen Anlage von anfänglich 6.000 auf 4.000 kW reduziert werden.

Im Rahmen einer detaillierten Analyse wurde der energetische Ist-Zustand des Gebäudes untersucht. Hierzu wurden die vorhandenen Unterlagen gesichtet und ausgewertet, Begehungen durchgeführt und eigene Messungen installiert.

In einem weiteren Arbeitsschritt wurde analysiert, wie sich durch unterschiedliche technische Maßnahmen eine Reduzierung des Energieverbrauchs erzielen ließe.

Im letzten Arbeitskomplex wurden verschiedene Versorgungskonzepte miteinander verglichen. Die Ergebnisse wurden in einem entsprechenden Konzeptpapier zusammengestellt und an fünf potenzielle Contractoren weitergegeben. Mit diesen Contractoren wurde eine Begehung des Objekts durchgeführt, ihnen das Konzept erläutert. Die Angebotsrückläufe wurden einander gegenüber gestellt, vergleichbar gemacht und bewertet.

Im Vergleich zum bestehenden Wärmeliefervertrag waren durch die Anlagenneukonzeption und die Neuverhandlung des Liefervertrags jährliche Einsparungen von mehr als 100.000 € möglich.

Wir helfen Ihnen bei der Reduzierung Ihrer Energiekosten

Sprechen Sie mich an!

Gerne analysieren wir, welche Möglichkeiten Sie haben Ihren Energieverbrauch und Ihre Energiekosten zu reduzieren.

Wir erstellen Ihnen ein Energiekonzept, zur Realisierung Ihrer Einsparpotenziale, das wir dann gemeinsam mit Ihnen umsetzen.

Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.