Daimler – Jawor

Die Daimler AG erstellt in Jawor (Polen) ein neues Motorenwerk. Die Energieversorgung des Werkes erfolgt CO2-neutral über externe Lieferanten. Die Stromversorgung erfolgt vollumfänglich aus einem regionalen Windpark durch PPA, die Wärmeversorgung über ein fremd betriebenes Heizwerk mit regenerativen Brennstoffen. Die eta Energieberatung war an der Konzepterstellung und der Umsetzung für die CO2-neutrale Energieversorgung sowie der temporären Wärmeversorgung in der Bauphase des Motorenwerkes beteiligt.

Holzwerk Schneider

Die Fa. Holzwerke Gebr. Schneider wurden beim Aufbau eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 unterstützt. Unter anderem wurden hier der Energiebericht und das Managementhandbuch erstellt sowie interne Audits und Mitarbeiterschulungen durchgeführt. Das Bereitstellungs- und das Zertifizierungsaudit wurden erfolgreich begleitet.

TE Connectivity

Nach § 19 Abs. 2 Satz 2 StromNEV haben stromintensive Letztverbraucher einen Anspruch auf ein individuelles Netzentgelt, wenn deren Stromabnahme pro Kalenderjahr eine Benutzungsstundenzahl von mindestens 7.000 h/a erreicht. Aus diesem Grund wurde durch die eta Energieberatung ein Konzept für ein Lastmanagement mit zwei Netzersatzanlagen entwickelt und umgesetzt.

Dennert Poraver

Basierend auf der detaillierten Analyse des Ist-Zustands wurden Maßnahmen zur Abwärmenutzung und Optimierung des Druckluftnetzes entwickelt. Die erarbeiteten Lösungsvarianten entsprechen dem aktuellen Stand der Technik sowie den einschlägigen technischen Regeln und Vorschriften. Die Einsparungen wurden quantifiziert und die zu erwartenden Kosten ermittelt.