Opel

Die Gegenüberstellung der Kapital-, Verbrauchs- und Betriebskosten für die zentralen und dezentralen Erzeugungsvarianten ergab, dass die zentrale Variante (Teilerneuerung) deutlich niedrigere Jahreskosten aufweist als die dezentralen Konzepte. Die Kostendifferenz liegt bei rund 500.000 € pro Jahr.

BEWITAL

Die Untersuchung der internen Energieflüsse hat gezeigt, dass durch die ungenügende Hydraulik des bestehenden Wärmenetzes die bereits vorhandene Abwärmenutzung aus dem Kühlwasserkreislauf der Ölraffination nicht vollumfänglich ausgenutzt werden kann. Die größte Kosteneinsparung wurde durch die empfohlene Umstellung auf Erdgas statt Heizöl EL erzielt.

Borgers

Es wurden verschiedene Maßnahmen zur Optimierung der Dämmung im Dampf- und Kondensatnetz (z. B. Matratzendämmung für Dampf- und Thermoölarmaturen) erarbeitet und wirtschaftlich bewertet. Ein Maßnahmenkatalog mit Investitionen, Einsparungen und Amortisationszeiten wurde erstellt.

Grundfos

Für das Werk in Wahlstedt wurde ein innovatives Wärme- und Kältekonzept erarbeitete. Die Umsetzung des Wärmekonzeptes führt zu Einsparungen von bis zu 180.000 Euro pro Jahr und enthält Maßnahmen wie z. B. die Nachdämmung des Wärmeverteilnetzes, die Einbindung alternativer Brennstoffe oder die Umsetzung von Maßnahmen zur Sommerabschaltung des Wärmeverteilnetzes.