Quartierskonzept Moosburg, eneretische Sanierung

Stadt Moosburg - Quartierskonzept

Im Hinblick auf eine erfolgreiche Erhöhung der Sanierungsquote im Baubestand war ist ein durchdachtes energetisches Quartierskonzept erforderlich. Eine erfolgreiche Realisierung des Konzeptes war nur durch eine rechtzeitige Abstimmung des Konzepts mit allen relevanten Akteuren möglich. Deshalb wurden Bürger, Wohnungswirtschaft, private Eigentümer, Mieter und Energieversorger schon bei der Erarbeitung des Konzepts mit einbezogen.

Eckdaten zum Projekt

Stadt Moosburg an der Isar

Moosburg an der Isar ist die älteste Stadt im oberbayerischen Landkreis Freising. 

Branche

Öffentlicher Auftraggeber

Projektstandort

Moosburg an der Isar

Zielgruppe

Kommunen

Schlagworte

Quartierskonzept, energetische Sanierung, Sanierungsquote

Quartierskonzept Moosburg, eneretische Sanierung

Kundennutzen

Die Stadt Moosburg erhielt ein mit allen Beteiligten abgestimmtes integriertes energetisches Quartierskonzept für den Stadtteil Neustadt. Das Konzept wurde innerhalb eines Jahres fertiggestellt und die beantragten Fördermittel zugeteilt.

Aufgabenstellung

Der Stadtrat hat einen Beschluss zur Energiewende verabschiedet, mit dem Ziel, bis 2035 alle Sektoren komplett aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Daraus abgeleitet wurde dann das Klimaschutzkonzept mit 30 ausgewählten Maßnahmen zur Umsetzung innerhalb der nächsten drei Jahre beschlossen. Daraus wurde klar, dass sich ein großer Schritt Richtung Energiewende durch die konsequente energetische Sanierung des Gebäudebestands erzielen ließe. Zur Vorbereitung einer gezielten Sanierungsoffensive hat der Stadtrat deshalb die Erstellung eines Quartierskonzeptes beschlossen.

Leistungsumfang

Quartiersauswahl

Im ersten Schritt musste ein Stadtteil für die Konzepterstellung ausgewählt werden. Zwei wichtige Auswahlkriterien für ein solches Gebiet waren die Aspekte „gemischte Gebäudenutzung“ und „Gebäude mit höherem Alter“.

Fördermittelbeschaffung

Die Inhalte des Quartierskonzepts haben sich an die Förderrichtlinie der KfW orientiert. Damit konnte das Konzept nach einem Jahr fertiggestellt werden und die beantragte Förderung abgegriffen werden.

Öffentlichkeitsarbeit

Begleitend zur Ausarbeitung des Konzepts fanden verschiedene Veranstaltungen zur Einbindung der Akteure statt.

Wir helfen Ihnen bei der Realisierung Ihrer Konzepte!

Gerne beraten wir Sie bei der Planung Ihrer Wärme- und Quartierskonzepte. Dabei sagen wir Ihnen auch, welche konkreten Möglichkeiten Sie haben, entsprechende Förderprogramme zu nutzen.

Gemeinsam mit Ihnen setzten wir das Konzept dann auch um.


Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Kathrin Merkert

image_print