Wirtschaftlichkeit - eta Energieberatung

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Was versteht man genau darunter?

Die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen mit Investitionen in relevanter Höhe sollte als Jahres-Vollkostenbetrachtung, in Anlehnung an die VDI 2067, durchgeführt werden. Hilfreich ist die Darstellung der Vollkosten über die Lebensdauer oder die Abschreibungsdauer (oft 20 Jahre). Hierbei müssen entsprechende Preissteigerungsraten berücksichtigt werden.

Ist eine fundierte Wirtschaftlichkeitsanalyse für mich interessant?

Werden Maßnahmen zur Effizienzverbesserung oder zur optimierten Energiebereitstellung analysiert, so geht es darum, objektiv und nachvollziehbar zu bewerten, ob die vorgeschlagenen Verbesserungen auch wirtschaftlich sind. Für eine „saubere“ Bewertung müssen alle Kostenpositionen (Kapital-, Verbrauchs- und Betriebskosten) in die Betrachtung einbezogen werden. Die Wirtschaftlichkeit der untersuchten Maßnahmen wird anhand der statischen bzw. dynamischen Amortisationszeiten bewertet.

Vielfach ist es auch sinnvoll die Wirtschaftlichkeitsberechnung einer Sensitivitätsanalyse zu unterziehen. Das heißt, es wird betrachtet, wie sich die Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme durch die Variation bestimmter Parameter (z. B. der Energiekosten) verändert. Damit erhält man ein Gefühl dafür, wie sensibel die Wirtschaftlichkeit auf bestimmte Veränderungen reagiert.

Was können wir für Sie tun?

Für alle von uns vorgeschlagenen Maßnahmen zur Effizienzverbesserung bzw. zur optimierten Energiebereitstellung erstellen wir eine Wirtschaftlichkeitsberechnung in Anlehnung an VDI 2067. Damit sehen Sie genau, nach welcher Zeit sich die getätigte Investition wieder amortisiert hat.

Ausgewählte Projekte mit ausführlichen Wirtschaftlichkeitsanalysen

Für diese Industriebetriebe haben wir Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz analysiert und Energiekonzepte erstellt. So konnten wir den Energieverbrauch deutlich verringern und die Energiekosten spürbar reduzieren. Wichtige Bestandteile unserer Arbeiten sind dabei auch immer detaillierte Wirtschaftlichkeitsrechnungen zur Bewertung vorgeschlagener Maßnahmen und zum Vergleich verschiedener Varianten.

MAN Nutzfahrzeuge Deutschland, Österreich und Polen

MAN Nutzfahrzeuge - Energieberatung München Nürnberg Plauen Salzgitter Wien Steyr

Im Rahmen des Projekts konnten Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Umfang von 13,5 Mio. Euro pro Jahr aufgezeigt werden. Diese reichen von organisatorischen Maßnahmen bis zu größeren investiven Maßnahmen wie z.B. die Realisierung eines Erdgas-BHKWs. Allein Maßnahmen mit sofortiger oder kurzfristiger Amortisation weisen ein Einsparpotenzial von 6,5 Mio. Euro pro Jahr auf.


Interquell GmbH

Interquell - Energieberatung Großaitingen Wehringen

Durch die Realisierung einer innovativen Dampferzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplung bestehend aus einem konventionellen Dampfkessel mit Mikrogasturbine und GTA-Brenner (Gasturbinen-Abgas-Brenner), Erneuerung der Dampfverteilung mit Reindampferzeuger sowie einer neuen Lüftungsanlage zur Versorgung von Hochhygienebereichen konnten die CO2-Emissionen bilanzierend um fast 20 % reduziert werden.

Pelletwerk in Wunsiedel

BHKW - Biomasse-Heizkraftwerk Wunsiedel

Im neuen Pelletwerk wird die Wärme von drei Erdgas-Blockheizkraftwerken genutzt, um die Holzspäne für die Pelletproduktion zu trocknen. Die eta Energieberatung hat auch den Aufbau des Energiemanagementsystems (EnMS) für das Pelletwerks unterstützt und den Zertifizierungsprozess begleitet.


Stahlgruber GmbH - Sulzbach-Rosenberg

BHKW - Blockheizkraftwerke -Stahlgruber - Energieberatung Sulzbach-Rosenberg

Es konnte ein Konzept entwickelt werden, das eine Reduzierung des Wärmeeintrags über die Dachfenster, Verbesserungen an den Luftschleiern und eine höhere Kälteleistung vorsieht. Die Wärmeversorgung ist am wirtschaftlichsten durch eine zentrale Erzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplung. Die Mehrkosten amortisieren sich gegenüber der getrennten Versorgung in 4,3 Jahren.


Klinikum Garmisch-Partenkirchen

BHKW - Klinikum Garmisch-Partenkirchen - Energieberatung Garmisch-Partenkirchen

Es wurden verschiedene Einsparmöglichkeiten im Energiebereich detailliert untersucht. Analysiert wurde auch die Wirtschaftlichkeit eines vorhandenen BHKWs unter den veränderten energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen (neue gesetzliche Vorgaben - Abgabensituation). Zudem wurde jeweils eine Ausschreibung für Strom und Erdgas inkl. Vergabedokumentation durchgeführt.


Informationsmaterial für Sie