Wirtschaftlichkeit - eta Energieberatung

Marktredwitz - kommunale Nahwärmeversorgung

Haag und Hammerberg sind Ortsteile der Stadt Marktredwitz und sollen mit Nahwärme versorgt werden. Das betrachtete Areal besteht aus etwa 5 Bestandsanwesen sowie einem geplanten Neubaugebiet mit rund 50 Parzellen und überwiegender Einfamilienhaus-Bebauung.

Die Wärme wird durch die Abwärme einer bestehenden Biogasanlage am Ortsrand inklusive Erdgas-Spitzenlastkessel gewonnen und durch den Betreiber der Anlage am Beginn des Leitungsnetzes eingespeist. Zur Verteilung der Wärme wurde ein Wärmenetz mit PMR-Leitungen errichtet, dies sind flexible Verbundrohre mit einem Mediumrohr aus Kunststoff. Das Leitungsnetz umfasst etwa 2.000 Trassenmeter und wurde im Doppelrohrsystem ausgeführt.

Eckdaten zum Projekt

Kommunalunternehmen Marktredwitz

Marktredwitz ist eine Stadt im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge mit etwa 17.000 Einwohnern und befindet sich im Regierungsbezirk Oberfranken.

Branche

Gemeinden und Kommunen

Projektstandort

Marktredwitz

Zielgruppe

Kommunen und Wärmenetzbetreiber

Schlagworte

Wärmenetz, Nahwärme, Wärmeverbund, CO2-Einsparung, Planung, Ausschreibung, Biogas, Wärmeerzeugung

Kundennutzen

Qualifizierte Planungsleistungen zum Bau eines Nahwärmenetzes und Ermöglichung einer erfolgreichen Umsetzung

Leistungsumfang

Die eta Energieberatung wurde sowohl für eine Erstanalyse als auch für die Planungsleistungen zu den Nahwärmeleitungen und Übergabestationen nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) beauftragt. Der Leistungsumfang bezieht sich im Wesentlichen auf:

  • Durchführung der Erstanalyse
    Plausibilitätsprüfung des Wärmebedarfes
    Simulation einer Jahresdauerlinie inkl. Darstellung der Biogaswärme
    Quantifizierung der Wärmebereitstellung aus Biogas und Spitzenlastkessel
    Vordimensionierung der Wärmeleitungen
    Ermitteln von Netzlänge und zu erwartender Netzverluste
    Gegenüberstellung der Vorteile von KMR- und PMR-Leitungssystemen in Bezug auf das Projekt
    Wirtschaftlichkeitsberechnung
    Ergebnisdarstellung
  • Leistungsphase 3: Entwurfsplanung
    Erarbeiten eines Entwurfs auf Grundlage der Vorplanung
    Dimensionierung des Nahwärmenetzes, Koordination mit Dritten
    Kostenberechnung und Aufstellen eines Kostenplans
    Zusammenfassung
  • Leistungsphase 5: Ausführungsplanung
    Erarbeiten der Ausführungsplanung
    Zeichnerische Darstellung
    Bereitstellen der Arbeitsergebnisse
    Zusammenfassung
  • Leistungsphase 6: Vorbereitung der Vergabe
    Aufstellung der Vergabeunterlagen
    Funktionalausschreibung Nahwärmenetz
    Zusammenstellen der Vergabeunterlagen
  • Leistungsphase 7: Mitwirken bei der Vergabe
    Einholen von Angeboten
    Prüfen und Werten der Angebote
    Aufstellen des Preisspiegels
    Erstellen des Vergabevorschlags
  • Leistungsphase 8: Objektüberwachung (Bauüberwachung)
    Aufsicht über örtliche Bauüberwachung
    Mitwirkung bei der Abnahme
  • Leistungsphase 9: Objektbetreuung und Dokumentation
    Dokumentationsprüfung
    Mitwirken bei der Freigabe von Sicherheitsleistungen
    Mitwirken bei der systematischen Zusammenstellung der zeichnerischen Darstellung und rechnerischen Ergebnisse des Objekts

Wir helfen Ihnen bei der Realisierung Ihrer Konzepte!

Gerne beraten wir Sie bei der Planung Ihrer Wärme- und Quartierskonzepte. Dabei sagen wir Ihnen auch, welche konkreten Möglichkeiten Sie haben, entsprechende Förderprogramme zu nutzen.

Gemeinsam mit Ihnen setzten wir das Konzept dann auch um.


Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Kathrin Merkert

Success message!

Warning message!

Error message!