PPA als Baustein der CO2-Strategie

Direkte Stromlieferverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPA), werden für Unternehmen immer mehr zum wesentlichen Baustein ihrer CO2-Strategie. Sie helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen und sich langfristig gegen Preissteigerungen abzusichern.

Um das sich stark entwickelnde Geschäftsmodell PPA sowohl ökologisch wie auch ökonomisch erfolgreich zu gestalten, müssen aber viele Aspekte berücksichtigt und abgewogen werden.

Optimieren Sie Ihre Einkaufsentscheidung für grünen Strom

Die eta Energieberatung hilft Ihnen, Ihre Einkaufsentscheidung für grünen Strom zu optimieren. Dabei beraten wir Sie über den gesamten Weg des Beschaffungsprozesses:

  • Zieldefinition
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Vergabeberatung

Zieldefinition

Als erstes wird festgelegt, welche Ziele gesetzt werden sollen: Was soll unter welchen Rahmenbedingungen bis wann erreicht werden? Wir erläutern Ihnen, welche Lieferkonzepte und Technologien für die Zielerreichung in Frage kommen und zeigen Ihnen die energiewirtschaftlichen und finanziellen Implikationen auf. Daraus leiten wir gemeinsam mit Ihnen die auszuschreibenden Leistungen ab.

Erstellung der Ausschreibungsunterlagen

Basierend auf den Ergebnissen der Zieldefinition erstellen wir Ihre Ausschreibungsunterlagen. Diese enthalten das Leistungsverzeichnis und eine entsprechende Leistungsbeschreibung, z. B. mit Angaben zu Menge, Lieferfrist und Lieferqualität. So wird sichergestellt, dass Sie Angebote erhalten, die vergleichbar sind.

Wenn Sie das wünschen, wählen wir geeignete Lieferanten aus, verschicken die Ausschreibungsunterlagen und stehen für Rückfragen zur Verfügung. Das entlastet Sie und verbessert die Qualität der Angebote.

Vergabeberatung

Wir werten die abgegebenen Angebote aus und sprechen eine begründete Vergabeempfehlung aus. Dafür erstellen wir eine Bewertungsmatrix, die wir mit Ihnen diskutieren. Gern unterstützen wir Sie auch als Experte bei den Vergabeverhandlungen. Wir helfen Ihnen, den Lieferanten zu ermitteln, der Ihre Anforderungen an das Produkt zu den wirtschaftlichsten Konditionen bestmöglich erfüllt.

Was können wir noch für Sie tun?

Die eta Energieberatung hat langjährige Erfahrung in allen Bereichen der Strategieentwicklung auf dem Weg zur Klimaneutralität, von der Energieerzeugung und -verteilung, der Energieeffizienzberatung bis zur Entwicklung von Energiemanagementsystemen und der Ermittlung des Carbon Footprint. Wir entwickeln für Sie Ihre CO2-Roadmap, leiten konkrete Maßnahmen ab und setzen diese um. Und das unter optimaler Nutzung der geltenden Fördermöglichkeiten. Alles aus einer Hand.

Wir helfen Ihnen bei Ihren Klimazielen

Gerne erstellen wir für Sie eine individuelles Klimakonzept. Mit unserer Methodik erreichen Sie Ihre Klimaziele schneller und effizienter. 


Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Andreas Reichel

Ausgewählte Projekte

Die Zielsetzung bei diesen Projekten war eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen bzw. das Erstellen von Konzepten für einen CO2-neutralen Produktionsstandort.

Biomasse-HKW Albstadt - Energieberatung Albstadt

Biomasse-HKW Albstadt

Kernpunkt des Pilotprojekts ist die Trocknung des Klärschlamms direkt auf einer Kläranlage mit Niedertemperatur-Abwärme aus einem holzbefeuerten Biomasse-Heizkraftwerk. Der getrocknete Klärschlamm lässt sich einfach transportieren und ist für die Verwerter ein willkommenes und CO2-neutrales Brennstoffsubstitut mit hohem Heizwert.

weiterlesen
Biomasse-Heizwerk auf Schloss Lauterbach

Biomasse-HW Schloss Lauterbach

In Schloss Lauterbach, das sich seit dem 15. Jahrhundert im Besitz der Familie von Hundt befindet, wurde die in die Jahre gekommene Ölheizung durch eine Hackschnitzelheizung ersetzt. Auch ein benachbartes Wohnhaus wird darüber mit Wärme versorgt. Die eta Energieberatung wurde mit der Planung der Hackschnitzelheizung mit angeschlossenem Nahwärmenetz beauftragt.

weiterlesen
Biomasseheizwerk in Energiecontainer

Biomasseheizwerk in Energiecontainer

Die Optimierung der Wärmeversorgung des Kreisbauhofs Neuses, durch ein Biomasseheizwerk, führt zu einer erheblichen Einsparung der CO2-Emissionen. Dies wurde durch die Umstellung der Wärmeversorgung auf eine zentrale Biomasse-Nahwärmeversorgung (Landschaftspflegematerial als Brennstoff) in Kombination mit weiteren, gering investiven Maßnahmen erreicht.

weiterlesen
CO2-neutraler Produktionsstandort Daimler Jawor - eta Energieberatung

Daimler Jawor

Die Daimler AG erstellt in Jawor (Polen) ein neues Motorenwerk. Die Energieversorgung des Werkes erfolgt CO2-neutral über externe Lieferanten. Die Stromversorgung erfolgt vollumfänglich aus einem regionalen Windpark durch PPA, die Wärmeversorgung über ein fremd betriebenes Heizwerk mit regenerativen Brennstoffen. Die eta Energieberatung war an der Konzepterstellung und der Umsetzung der CO2-neutralen Energieversorgung beteiligt.

weiterlesen
Fernwärmeversorgung Schönbrunn - eta Energieberatung

Fernwärmeversorgung Schönbrunn

Die Stadtwerke Wunsiedel setzten nach erfolgreicher Zusammenarbeit beim Holzpelletierwerk auch bei diesem Nahwärmekonzept mit einem Holzgas-Blockheizkraftwerk und Pelletkesseln auf die fachliche Unterstützung durch die eta Energieberatung. Hierdurch konnte in kürzester Bearbeitungszeit die immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt werden.

weiterlesen