SRH Holding - Energieaudit - Wiederholungsaudit

SRH Holding - Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Die eta Energieberatung hat für den SRH-Konzern nach der erfolgreichen Durchführung des Erstaudits zum Jahr 2015 auch das Wiederholungsaudit durchgeführt. Bei der Durchführung des Audits wurden zahlreiche Einzelmaßnahmen analysiert und die möglichen Einsparungen ermittelt. Neben der Umsetzung von investiven Maßnahmen ist die Implementierung organisatorischer Maßnahmen und hier insbesondere die Einführung eines umfassenden Energie(daten)managements zu empfehlen.

Eckdaten zum Projekt

SRH Holding (SdbR)

Die SRH Holding, eine private Stiftung bürgerlichen Rechts, ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. 

Branche

Bildungs- und Gesundheitswesen

Projektstandorte

308 Standorte in Deutschland

Zielgruppe

Krankenhäuser, Schulen, Hochschulen, Pflegeeinrichtungen

Schlagworte

Energieaudit nach DIN EN 16247-1, Wiederholungsaudit, Energiemanagement, Effizienzmaßnahmen

Kundennutzen

Der Konzern erfüllt die Vorgaben des Energiedienstleistungsgesetzes und kann durch Umsetzung der vorgeschlagenen organisatorischen und investiven Maßnahmen seinen Energieverbrauch deutlich reduzieren.

SRH Holding - Energieaudit

Aufgabenstellung

Für den SRH-Konzern war fristgerecht das Wiederholungsaudit entsprechend den Vorgaben nach nach DIN EN 16247-1 durchzuführen. Dabei waren alle gesetzlichen Möglichkeiten zur Begrenzung des Aufwands (z. B. Clusterung) auszuschöpfen. Gleichzeitig sollten für die untersuchten Standorte Effizienzmaßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs ausgearbeitet werden.

Ergebnisse

Es wurden investive Maßnahmen zur Reduzierung von Energieverbrauch und Energiekosten ausgearbeitet. Bei der Umsetzung dieser Maßnahmen können vielfach auch geeignete Förderprogramme genutzt und so die erforderlichen Investitionen reduziert werden. Zudem wurde die Implementierung eines konzernübergreifenden Energiemanagementsystems mit  Energiedatenmonitoring empfohlen. Dies würde zu einer Erhöhung der Transparenz beim Energieverbrauch und zur Erleichterung der Durchführung des 4-jährigen Wiederholungsaudits führen.

Die priorisierten Maßnahmenpläne, die im Rahmen dieses Energieaudits erarbeitet wurden, können als Grundlage für die mittelfristige Umsetzungs- und darauf aufbauend auch die Finanzplanung dienen. Da dies standortbezogen passiert und hierfür intensive Abstimmungen und Budgetfreigaben erforderlich sind, wurde auf die Erstellung von detaillierten Umsetzungsplänen im Rahmen des Energieaudits verzichtet. Zuständig für die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen sind die für das Audit benannten Verantwortlichen der SRH-Unternehmen.

Wir helfen Ihnen beim Aufbau eines Energie-Management-Systems

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 oder vergleichbaren Systemen.

 

Wir finden auch für Sie die maßgeschneiderte Lösung und erstellen Ihnen ein Konzept, das wir dann gemeinsam mit Ihnen umsetzen.

 

Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

​​Bernhard Negele

image_print