eta-Newsletter III/2022

Kurz vor Jahresende möchten wir Sie noch einmal mit einigen wichtigen Informationen versorgen.

Die Energiepreise steigen und werden weiterhin auf hohem Niveau bleiben. Gestiegene Energiepreise, sind für viele Unternehmen eine existenzielle Bedrohung. Umso wichtiger ist es nun, dass Unternehmen alle Möglichkeiten nutzen um Energie zu sparen bzw. die Energiekosten durch das Ausschöpfen aller steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen so niedrig wie möglich zu halten.

Um die steigenden Energiepreise für die Unternehmen abzufedern wurde von der Bundesregierung die Gas-, Strom- und Wärmepreisbremse beschlossen. Was Sie dazu wissen müssen, haben wir Ihnen in einem kurzen Blogbeitrag zusammengestellt.

Energiesparen bleibt weiter ein wichtiges Thema. Insbesondere beim Erdgas gilt es eine Gasmangellage im Frühjahr zu vermeiden. Eine aktuelle Studie des Forschungsinstitutes Prognos zeigt, dass im Falle eines milden Winters, Einsparungen von 15 Prozent und im Falle eines harten Winters Einsparungen von 24 Prozent erforderlich sind, um eine Gasmangellage zu vermeiden. Allerdings sind in beiden Fällen die Gasspeicher im Frühjahr leer.

Gerne helfen wir auch Ihnen auf dem Weg zur technisch/wirtschaftlichen Optimierung Ihrer Energiebereitstellung und unterstützen Sie bei der Bewältigung der gestiegenen Energiepreise.

Viel Spaß beim Lesen.

Aktuelle themen

Wechsel in der eta-Geschäftsführung

26 Jahre eta - eine Erfolgsgeschichte.
Die beiden Firmengründer Florian Ilmberger und Volkmar Schäfer übergeben die Geschäftsführung zum Jahreswechsel nun vollständig an ihre drei Geschäftsführerkollegen.

GF Florian Ilmberger und Volkmar Schäfer

Vor nunmehr 26 Jahren haben Florian Ilmberger und Volkmar Schäfer das Unternehmen eta Energieberatung GbR gegründet und seitdem erfolgreich geleitet.

Im Rahmen einer langfristigen Nachfolgeplanung haben die weiteren Geschäftsführer Christian Rose, Thomas Friedl und Christoph Terlinde die Geschäftsführung seit 2017 nach und nach verstärkt. Ziel war es einen reibungslosen Übergang für unsere Kunden und Mitarbeiter zu ermöglichen und wir sind uns sicher, dass dies gelungen ist.

Ab dem 1. Januar 2023 sind die neuen Geschäftsführer gemeinsam für das laufende Tagesgeschäft zuständig. Sie können sich darauf verlassen, dass die eta Energieberatung GmbH auch in Zukunft Ihr kompetenter Partner für alle Fragen rund um Energie sein wird.

Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Wasserstoff in der Industrie

Grüner Wasserstoff

Viele Unternehmen stehen aktuell vor komplexen Entscheidungen bezüglich ihrer Energieversorgung. Wasserstoffanwendungen stellen hier eine vielversprechende Option dar. Zu empfehlen ist hier eine Einzelfallbetrachtung zur Wirtschaftlichkeit von Wasserstoff für den energetischen Einsatz, die sowohl die Verbrauchs- und Erzeugungscharakteristik als auch die standortspezifischen Gegebenheiten berücksichtig.

weiterlesen

Preisbremsen für Strom Gas und Wärme

EEG-Förderung eta Energieberatung

Energiesparen lohnt sich für Letztverbraucher mit Preisen jenseits der Preisbremsen jetzt doppelt. Aber warum eigentlich gleich doppelt? Und warum kann es für Unternehmen im kommenden Jahr unter Umständen geschickt sein, einen möglichst teuren Energievertrag anzunehmen?

weiterlesen

Förderprogramm Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft

Neues Förderprogramm - eta Energieberatung

Im Modul 4 des Förderprogramms Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (EEW) wird die energie- und ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen gefördert. Mit Inkrafttreten der novellierten Richtlinie zum 30. November 2022 ist es nunmehr auch im Modul 4 zulässig, bereits unmittelbar nach Antragstellung (auf eigenes finanzielles Risiko) mit der Umsetzung der Maßnahme zu beginnen.

weiterlesen

CAD-Dienstleistungen von Profis

3D-Planung Ausschnitt - eta Energieberatung

Seit vielen Jahren unterstützen wir Kundinnen und Kunden verschiedenster Branchen und Größen mit einem breiten Portfolio an professionellen CAD-Dienstleistungen. Dabei liegt unser Fokus auf der Planung von Ingenieurbauwerken im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Fernwärmetechnik.

weiterlesen

Neue Förderung über die Kommunalrichtlinie

Neues Förderprogramm - eta Energieberatung

Die kommunale Wärmeplanung ist als neuer Förderschwerpunkt zum 1. November 2022 in die Kommunalrichtlinie aufgenommen worden. Gefördert wird die Erstellung kommunaler Wärmepläne durch fachkundige externe Dienstleister. Mit Hilfe der Wärmeplanung wird der zu erwartende Wärmebedarf einer Kommune ermittelt und mit einer auf erneuerbaren Quellen beruhenden Wärmeversorgungsinfrastruktur abgestimmt.

weiterlesen

Kurzmeldungen

Mehrbelastungen aus dem Brennstoffemissionshandel

Recht - eta Energieberatung

Die Mehrbelastungen, die sich aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel ergeben, werden ab dem 1. Januar 2023 zwischen Vermieter und Mieter aufgeteilt. Das Kohlendioxidkostenaufteilungsgeset. (CO2KostAufG) regelt diesen Systemwechsel.

weiterlesen

EnSimiMaV in Kraft getreten

Recht - eta Energieberatung

Die Verordnung der Bundesregierung mit dem sperrigen Namen Mittelfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung – abgekürzt EnSimiMaV – wurde verabschiedet um Maßnahmen zur Energieeinsparung im Gebäudebereich zu regeln und von Gebäudeeigentümern und der Wirtschaft einzufordern.

weiterlesen

Gaspreisbremse – Hilfe nur bei Standorterhalt

Recht - eta Energieberatung

Die Gaspreiskommission schlägt offensichtlich vor, die Gaspreisbremse „nur Unternehmen zu gewähren, die die betroffenen Standorte erhalten“

weiterlesen

Hier können Sie sich in unseren Newsletterverteiler eintragenDann erhalten Sie regelmäßig unseren Newsletter-Service.

Haben Sie noch Fragen zum Newsletter?

Gerne helfe ich Ihnen weiter bzw. stelle den Kontakt zu dem passenden Experten in unserem Hause her.

Rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.


Ernst Hellriegel

Finden Sie Interessantes in unseren früheren Newslettern

Success message!

Warning message!

Error message!